SpecNews vom 09.12.19 – 15.12.19

Wochenprogramm im SpecOps vom 09.12.19 – 15.12.19

Mo, 09.12.19 * 20:00 [Café]
„SHOESHINE SWING SALON“
„Heute abend verwandelt sich das SpecOps in eine Tanzdiele der swingenden Art!
30/40ies Swing, Charleston & New Hep Swing – eine Übungsstunde des Lindy-Hop Tanzkurses, bestimmt auch außerordentlich sehenswert für alle Schaulustigen.“
www.lindyhop-muenster.de/
Eintritt frei

Mo, 09.12.19 * 20:00 [Kickerzimmer]
„KICKERLIGA – 13. Saison“
„Habt ihr Bock auf eine Kickerliga im SpecOps? Dann kommt ab dem 07.10.19 am Spieltag vorbei…
Wo? Im SpecOps natürlich!
Wann? Montags um 20 Uhr.
Wer? Für alle, die Spaß am Kickern haben…
Zeitraum? Ab 07.10.19 …
Modus? Jede Woche werden 2er-Teams ausgelost. Dadurch soll verhindert werden, dass die Spielstärksten immer in einem Team zusammenfinden…
Teilnahmegebühr? Gibt es nicht.
Gewinne? Am Ende gibts in der Regel den wundervollen Wanderpokal sowie ein paar Getränkegutscheine! Außerdem gibts einen kleinen Turniertagespreis.
Und wenn ich mal nicht kommen kann? Kein Problem. Du hast in der Saisonwertung bis zu drei Streichtermine.
Bis wann kann ich mich anmelden? Anmeldefrist für den jeweiligen Turniertag ist am Tisch vor Turnierstart“
Keine Teilnahmegebühr

Mi, 11.12.19 * 19:30 [Café]
„PIA’S SEX EDUCATION – das (un)schmuddelige Kneipenquiz“
„p.i.a. – the new teacher in town!
Ihr wolltet schon immer einmal Euer Wissen über sexuelle Vielfalt, reproduktive Rechte, und alle möglichen weiteren Themen rund um Sex testen? Dann kommt vorbei bei „pia’s Sex Education“! Wir freuen uns auf einen entspannten Quiz-Abend mit vielen interessanten Erkenntnissen rund um die schönste (Neben)-Sache der Welt!
Veranstaltet wird das Quiz von pro familia in aktion (kurz p.i.a.), dem jungen Netzwerk der pro familia e.V. – wir sind ein Zusammenschluss junger Leute, die Möglichkeiten zum Austausch über alle Themen rund um Sexualität schaffen wollen.“
Kein Teilnahmebeitrag – Spenden erwünscht

Do, 12.12.19 * 21:00 [Café]
„15 SONGS – Musikquiz Vol. 60 “
„R.I.P.-Special * A tribute to deceased musicians Songs zu früh gestorbener Musiker
Live fast,love hard,die young – das Grundgesetz des Rock‘N‘Roll. Trauriger Beleg hierfür ist der sagenumwobene „Club 27“, dessen Mitglieder alle im Alter von 27 Jahren gestorben sind. Nicht ganz zufällig haben wir bereits in Quizausgabe Vol.27 vor nahezu 7 Jahren genau diesem Thema ein R.I.P.-Special gewidmet. De facto hat es aber jede Menge Musiker auch erst jenseits der legendären 27 Lenze gehimmelt und Jahr für Jahr müssen wir schmerzlich auf’s Neue erfahren, dass das oben zitierte Grundgesetz des Rock’N’Roll auch in der Gegenwart noch Gültigkeit beansprucht: In Musikerkreisen wird unverändert zu früh gestorben ! Grund genug für eine aktualisierte R.I.P.-Special Neuauflage, in der wir wieder einer Reihe von zu früh verstorbenen Musikern (Solokünstler oder Bandmitglieder ) Tribut zu zollen. Abweichend vom „Club 27“ haben wir allerdings für das Musikquiz die Altersgrenze erhöht. In die Auswahl einbezogen wurden alle Musiker, die ihren Platz im Rock-Olymp vor Erreichen ihres 50. Lebensjahres eingenommen haben. Zu erraten sind Songtitel, Band/Interpret und: Die Todesursache!! Drogen, Mord, Selbstmord, Unfall/Flugzeugabsturz oder Krankheit sind die vorgegebenen Kategorien, die Ihr zuordnen müsst. Zu gewinnen gibt’s Freikarten für diverse DJ-Clubparties und SpecOps Getränkegutscheine
Anschliessend: ‚Immortal Songs from Heaven & Hell‘ – Songs verstorbener Musiker, die der Welt unsterbliche Songs hinterlassen haben.“
Keine Teilnahmegebühr

Sa, 14.12.19 * 14:00 [Spielzimmer]
Workshop: „BEATBASTELN+ w/ Atwashere & Baronski“
AP: Bine/Trust in Wax
Koop-Partner_innen: muensterbandnetz, Kulturreferat AStA Uni Münster
Keine Teilnahmegebühr

Sa, 14.12.19 * 15:30 [Spielzimmer]
„FOODSHARING FAIRTEILUNG“
„Liebe Freund*innen von gerettetem Essen, ab heute wird Foodsharing jeden Samstag einen Fairteiler im SpecOps anbieten. Foodsaver*innen werden gerettetes Obst und Gemüse bereit stellen und freuen sich über Menschen, die diese mitnehmen, daheim weiterverarbeiten und voller Genuss verspeisen. Falls ihr noch Lebensmittel habt, die ihr nicht selbst verbrauchen könnt, dürft ihr diese natürlich auch gerne für alle vorbeibringen. Und falls ihr einfach nur mehr über die Initiative foodsharing erfahren und euch mit ehrenamtlichen Foodsaver*innen austauschen wollt, seid ihr ebenfalls herzlich eingeladen. Alle Lebensmittel kommen von Kooperationen aus Münster und werden erst am Tag der Fairteilung abgeholt, so dass wir keine Angaben über die Mengen machen können.“

Sa, 14.12.19 * 18:00-20:00 [Spielzimmer]
Workshop: „BEATS BASTELN MIT OLDSCHOOL-SAMPLERN“
„Der 90er-Sound der Golden Era hallt bis heute nach. Aktuelle Software emuliert die Geräte mit denen vor 30 Jahren hauptsächlich HipHop produziert wurde. Aber was macht das Besondere dieser Epoche aus? Atwashere aka DJ At von Trust in Wax benutzt auch noch heute gerne sogenannte Oldschool-Sampler für seine Produktionen. Zu diesem Workshop stellt er Beats vor, die er z.B. mit der AKAI MPC 3000, der E-MU SP 1200 und dem Ensoniq ASR-10 gebaut hat. Er sampelt von Vinyl und zeigt die Limits damaliger Produktionsweisen auf (z.B. Speicherplatz für Samples), aber gibt auch Beispiele warum das (zeit)aufwendige Produzieren vielleicht auch heute noch sinnvoll ist.
Wer mag, kann sich nach einer Einführung selbst an verschiedenen Samplern vor Ort ausprobieren, um sie besser kennen zu lernen. Für den Workshop werden keine Vorkenntnisse benötigt. Wenn ihr euch für Hip-Hop und/oder Musikproduktion interessiert, seid ihr also genau richtig! Die Teilnahme ist kostenlos. Da der Workshop aber nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmenden zulässt, ist es notwendig, dass ihr euch vorher unter hmni.muenster@gmail.com anmeldet.“
Keine Teilnahmegebühr

So, 15.12.19 * 20:00 [Café]
Film „AM RANDE EUROPAS“ und Vortrag von JAKOB OXENIUS und DONATA HASSELMANN
„Das EU-Türkei-Abkommen ist das größte und folgenreichste Migrationsabkommen, das die EU je geschlossen hat. Für Deutschland, Hauptinitiator des Abkommens, hat es sich bewährt: Während die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, immer weiter steigt, kommen in Deutschland immer weniger Menschen an. Aber welche Folgen hat das EU-Türkei-Abkommen – und die zahlreichen Migrationsabkommen zwischen der EU und afrikanischen Staaten – für die Menschen, die sich auf der Flucht befinden? Mit welchen Mechanismen sind Ländergrenzen in Afrika und Asien jetzt auch zu europäischen Grenzen geworden?
Dieser Abend soll eine rechtliche und politische Einordnung der aktuellen europäischen und deutschen Migrationspolitik geben und den Zeugnissen der Menschen, die diese Politik betrifft, Gehör verschaffen.
In der Dokumentation „Am Rande Europas“ beschreiben Geflüchtete, die wegen des EU-Türkei-Deals auf den griechischen Inseln festgesetzt wurden, die gewaltvollen Konsequenzen des Abkommens. Auf eindringliche Weise berichten sie, wie das Abkommen schon weit vor den europäischen Grenzen seine Wirkung entfaltet und Menschen an ihrer Flucht hindert. Außerdem gewähren sie einen Blick in die Lager, die im Rahmen des EU-Türkei-Abkommens erreichtet wurden und zu denen Medien der Zugang versperrt wird.
Vor dem Film wird es einen Einführung von Jakob Oxenius und Donata Hasselmann zu den Hintergründen des EU-Türkei Abkommens und den Migrationspartnerschaften mit afrikanischen Staaten geben. Beide waren nach Abschluss des EU-Türkei-Abkommens mehrere Male in den sog. „Hotspots“ auf den griechischen Inseln Chios und Samos, um Geflüchtete juristisch zu beraten. Sie erklären die Rechtslogik des EU-Türkei-Abkommens, warum die europäische Grenzschutzbehörde ein Kooperationsnetzwerk mit afrikanischen Geheimdiensten autoritärer Staaten aufbaut und was das alles für die Zukunft des Rechts auf Asyl bedeutet
Film: „Am Rande Europas“ von Omar Barkal, Donata Hasselmann und Sascha Kellermann (35 min., arabisch/kurdisch mit deutschen Untertiteln)“
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Vorausschauend:
09.12. „Shoeshine Swing Salon“
09.12. KickerLiga Spieltag 8
11.12. „Pia’s Sex Education – das (un)schmuddelige Kneipenquiz“
12.12. „15 Songs – Das Musikquiz“
14.12. Workshop: „BeatsBasteln+“
14.12. Workshop: „Beats basteln mit Oldschool-Samplern“
14.12. „Foodsharing Fairteilung“
15.12. Film „Am Rande Europas“ und Vortrag von Jakob Oxenius und Donata Hasselmann
16.12. „Parlana Language Exchange“
16.12. KickerLiga Spieltag 9
17.12. „Sit back and recline“
18.12. „Who the fck was Kaiser Wilhelm? Pubquiz Vol.2“
19.12. „Glutamat.Improtheater und so“
20.12. „Komm‘in Bus“
27.12. „herstory“
28.12. „Foodsharing Fairteilung“
28.12. „Deep Tunes Nachtsitzung“
31.12. Silvester im SpecOps: Parlana Münster Language Exchange und SpecOps New Year‘s Eve Party
04.01. „Blue One – deep tronic“
06.01. „Shoeshine Swing Salon“
07.01. „Douce Ambiance“
09.01. „You’re a quizzard, Harry! The Bilingual Pub Quiz presented by FS Anglistik/Amerikanistik“
11.01. Workshop: „BeatsBasteln+“
15.01. Unicef: „Open Stage Night“
19.01. Vegan Brunch
23.01. Lesung: „The Seed Children“ mit Bontekanye Botumile
01.02. Lia: RecordReleaseShow
02.02. Vortrag Destruktive Kritik: „Die Frau im Kapitalismus“
27.02. „15 Songs – Das Musikquiz“
10.03. Konzert: Kaum Jemand

Beständiges (In der Regel, regelmäßige Ausnahmen bestätigen diese…):
Montags alle zwei Wochen: „Parlana Language Exchange“
1. Dienstag des Monats: „Douce Ambiance“
3. Dienstag des Monats: „Sit back and recline“ – Trueschool Hip-Hop and original Breaks
2. Donnerstag des geraden Monats: 15 Songs – das Musikquiz
3. Donnerstag des Monats: „Glutamat.Improtheater und so“
3. Freitag des Monats: „Komm‘in Bus – Discohouseplastictechnowave“
4. Freitag des Monats: „herstory – female* Artists schreiben Musikgeschichte neu“
Jeden Samstag um 15:30: „Foodsharing Fairteilung“
1. Samstag des Monats: „The Blue One – entspanntes Elektronisches“
4. Samstag des Monats: „Deep Tunes Nachtsitzung – deep house, tech house & co.“
3. Sonntag des ungeraden Monats: Vegan Brunch ab 11:00
Außerdem täglich veganer Kuchen (solange der Tagesvorrat reicht…)
Die Veranstaltungen im SpecOps network sind gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


0 Antworten auf „SpecNews vom 09.12.19 – 15.12.19“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = vier