SpecNews vom 12.11.18 – 18.11.18

Wochenprogramm im SpecOps vom 12.11.18 – 18.11.18

Mo, 12.11.18 * 20:00 [Café]
„PARLANA LANGUAGE EXCHANGE“
„Parlana Münster – the new Language Exchange Meeting
This new event is an international meeting for language and cultural exchange. Everybody can join, all languages welcome. As you maybe know from other cities in this meeting you just come and chat in any language you like, you can meet interesting people from all over the world and be part of an cultural exchange On your arrival you can choose the language-flags of all the language you know and stick them to your shirt. Like this you easily find matching people and start your conversation straight away.
Parlana Münster – das neue Sprachaustausch-Event
Diese neue Event ist ein internationaler Sprach- und Kulturaustausch. Jeder kann mitmachen, alle Sprachen willkommen. Wie du es vielleicht von anderen Städten kennst, kommst du bei diesem Meeting einfach vorbei und du kannst jede Sprache, die du kannst sprechen, interessante internationale Leute kennenlernen und Teil eines Kulturaustausches sein. Bei der Ankunft erhältst du Länder-Flaggen die du dir aufklebst. So kannst du schnell andere Leute mit der gleichen Sprache finden und sofort mit dem quatschen beginnen.“
Eintritt frei

Mo, 12.11.18 * 20:00 [Kickerzimmer]
KICKERLIGA im SpecOps
Die KickerLiga im SpecOps ist bereits in der 11. Saison – 2018/2019
„Habt ihr Bock auf eine Kickerliga im SpecOps? Dann kommt ab dem 16.04.18 am Spieltag vorbei…
Wo? Im SpecOps natürlich!
Wann? Montags um 20 Uhr.
Wer? Für alle, die Spaß am Kickern haben…
Zeitraum? Ab 29.10.18…
Modus? Jede Woche werden 2er-Teams ausgelost. Dadurch soll verhindert werden, dass die Spielstärksten immer in einem Team zusammenfinden…
Teilnahmegebühr? Gibt es nicht.
Gewinne? Am Ende gibts in der Regel den wundervollen Wanderpokal sowie ein paar Getränkegutscheine! Außerdem gibts einen kleinen Turniertagespreis.
Und wenn ich mal nicht kommen kann? Kein Problem. Du hast in der Saisonwertung bis zu drei Streichtermine.
Bis wann kann ich mich anmelden? Anmeldefrist für den jeweiligen Turniertag ist am Tisch vor Turnierstart“
http://specops.blogsport.de/kickerliga/
Keine Teilnahmegebühr

Di, 13.11.18 * 19:30 [Café]
„LITERATUR UNTERWEGS: Literatur Saudi-Arabiens“
„Dritte Veranstaltung der 6-teiligen Reihe „Literatur unterwegs“, zweisprachige Lesungen zu Flucht und Literatur. Flucht hat viele Gesichter, ebenso das Leben danach. An diesem Abend steht die Literatur Saudi-Arabiens auf dem Programm. Jeweils im Original und in der Übersetzung lesen Prof. Dr. Abdo Abboud (arabisch), Georg-D. Schaaf (deutsch) und Gäste vor allem ausgewählte Gedichte, aber auch Erzählungen aus diesen Ländern kommen hinzu.
Dies ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS und dem EFM.“
Eintritt frei

Do, 15.11.18 * 20:00 [Café]
„GLUTAMAT. IMPROTHEATER UND SO.“
„5, 4, 3, 2, 1… Los! – Bühne frei für das Improvisations-Theater der Gruppe „Glutamat“! Jeder dritte Donnerstag eines Monat ist Pflichttermin für Impro-Begeisterte und jene, die es werden wollen.
Aber was is’n das überhaupt: Impro-Theater? Zusammengefasst sind das mutige Menschen auf der Bühne, die genau DAS spielen, WAS IHR WOLLT! Alles. Ob fröhlich oder melancholisch, witzig oder traurig, tiefsinnig oder frivol. Egal, was. Echt. Und das ohne Netz und doppelten Boden: Nämlich aus dem Stegreif! Kein Skript, keine auswendig gelernten Texte: Alles wird spontan und direkt vor Euren Augen auf die Bühne gezaubert. Und das in einem Affenzahn.“
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Fr, 09.11.18 * 20:00 [Café]
„WOODY GUTHRIE – Migrants, Workers, Freedom Fighters“
„Ein Abend mit Songs und Geschichten von und über Woody Guthrie.
Woody Guthrie (1912 – 1967) war der bekannteste und einflussreichste Songwriter der USA. Er war Antifaschist, gewerkschaftlich aktiv und der politischen Linken zugewandt. Guthrie hat unzählige Lieder geschrieben, insbesondere über die Lage, die Nöte und Hoffnungen der Wanderarbeiter.
Joachim Hetscher stellt die Songs von Woody Guthrie vor und erläutert ihre Hintergründe. Geschichten und Anekdoten aus dem Leben des Autors von „This Land Is Your Land“ lassen das „andere Amerika“, inspiriert vom New Deal und dem Impuls der linken Gewerkschaftsbewegung, sicht- und hörbar werden. Eine Veranstaltung im Rahmen des Woody Guthrie Festivals Münster 2018.“
wgf-münster.de
Eintritt frei, Spende erwünscht

Fr, 16.11.18 * 20:30 [Café]
Konzert: KAUM JEMAND + DIE ETIKETTE
„Kaum Jemand
Hinter “Kaum Jemand” steckt der Liedermacher Michael Holz. Am Klavier singt er u.a. von immer wieder aufkeimender Euphorie, zügellosem durch die Welt ziehen, Sehnsucht nach Zweisamkeit und unerwarteten Begegnungen, wahnwitzigem Konsumverhalten und merkwürdigen Straßenschildern im öffentlichen Raum. Seine Musik ist vor allem inspiriert von Element of Crime,Jacques Brel, Spaceman Spiff und Rio Reiser. Melancholisch und verträumt, gleichsam witzig und absurd. Der Name „Kaum Jemand“ ist durch seine Vorliebe zu Texten des Satirikers und Schriftstellers Robert Gernhardt entstanden, der seine Kolumnen unter dem Pseudonym „lützel jeman“ (mittelhochdeutsch für „kaum jemand“) veröffentlichte. Sein zweites Album “Zwischen den Ampelphasen” kann im Rahmen des Auftritts erworben werden.
kaumjemand.de
soundcloud.com/kaumjemand
facebook.com/kaumjemandkaumjemand
Die Etikette
Die vierköpfige Münsteraner Band „Die Etikette“ macht nach eigenen Angaben „Indie-Schlager”. Piano, Gitarre, Micro-Korg, Flüstertüte ,Glockenspiel und Tröte… Die Texte immer mit ein wenig Augenzwinkerei, trifft die Etikette stets den falschen Ton. Charmant unperfekter Schmusepop trifft auf unkonventionellen Indie-Schlager. Die Etikette spielt nur Hits!
Kapelle:
Christian Schliephake (Songwriting, Piano, Gesang, Glockenspiel, drückt den Drumcomputer)
Ima Trempler (Micro-Korg, Gesang, was sonst noch so rumfliegt)
Maike Brautmeier (Micro-Korg, Gesang, Tröte, Piano, Blasebalg, Chicken Shake)
Stefan Schwarze (Gitarre, Gesang, Pausenclown)“
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Fr, 16.11.18 * 22:00 [Café]
„KOMM‘IN BUS“
Music from elsewhere! – Discohouseplastictechnowave straight from the wheels o´ steel
Eintritt frei
www.facebook.com/Mr-Bus-933436023386283/

Sa, 17.11.18 * 16:00 [Café]
„FOODSHARING FAIRTEILUNG“
„Liebe Freund*innen von gerettetem Essen, ab heute wird Foodsharing jeden Samstag einen Fairteiler im SpecOps anbieten. Foodsaver*innen werden gerettetes Obst und Gemüse bereit stellen und freuen sich über Menschen, die diese mitnehmen, daheim weiterverarbeiten und voller Genuss verspeisen. Falls ihr noch Lebensmittel habt, die ihr nicht selbst verbrauchen könnt, dürft ihr diese natürlich auch gerne für alle vorbeibringen. Und falls ihr einfach nur mehr über die Initiative foodsharing erfahren und euch mit ehrenamtlichen Foodsaver*innen austauschen wollt, seid ihr ebenfalls herzlich eingeladen. Alle Lebensmittel kommen von Kooperationen aus Münster und werden erst am Tag der Fairteilung abgeholt, so dass wir keine Angaben über die Mengen machen können.“

Sa, 17.11.18 * 20:00 [Café]
Ausstellung und Vernissage: „IRIS“ von und mit Georg Gardenz
„Das Auge fasziniert die Menschheit seit jeher. Heute noch ist es weithin geläufig als „Spiegel der Seele“. Wir werfen ein Auge auf jemanden, ziehen Blicke auf uns und riskieren sogar gerne mal ein Auge. Und das nicht grundlos. Unter den Lebewesen dieses Planeten, nutzt kaum ein anderes das Auge als so umfangreiches Kommunikationsorgan wie der Homo Sapiens. Über die vergangenen Hundertausende von Jahren menschlicher Evolution scheinen allerdings Farbe und Form der Iris für unsere Kommunikation bis heute unbedeutend zu sein. Viel wichtiger, um die Blickrichtung und den Grad der Lidöffnung eines Auges schnell zu erkennen, ist eine weiße Lederhaut. Das helle Weiß und die dunkle Pupille bilden einen deutlichen Kontrast. Emotionen werden so schneller von Mitmenschen gelesen. Erkenntnissen von Forschern zufolge, wirkt dieser Hell-Dunkel Kontrast im Auge sexuell anregend, da ein helles Weiß auf körperliche Gesundheit schließen lässt. Offenbar ein Grund dafür, weshalb sich viele gerne einen schwarzen Kajal auf die Augenlieder setzen. Trotzdem wurde im 20. Jahrhundert ein so deutlicher Fokus auf die Farbe und Struktur der Iris gesetzt, wie nie zuvor. In Zweigen von Pseudowissenschaften, versuchten damalige Wissenschaftler eine Aussage über Gesundheit und Rasse eines Menschen durch Analyse der Iris zu treffen. Die Ausprägungen der Iris wirken faszinierend – und doch sind sie für sämtliche organische oder soziale Funktionen unseres Auges bedeutungslos. Jede Iris besitzt eine eigene Struktur, jedes Auge in der Menschheit ist einzigartig. Trotzdem hat dies keinerlei Bindung zur Gesundheit eines Auges oder eines Menschen. 90 Prozent der Menschheit besitzt braune Augen. Blaue Augen und sämtliche Schattierungen von Grün und Grau sind eine genetische Mutation, die sich vor 7.000 Jahren in der Nähe des Schwarzen Meeres ereignete. Aus dieser Mutation Erkenntnisse über die geistige oder körperliche Verfassung eines Menschen gewinnen zu wollen, ist absurd. In Zeiten, in denen der alte Geist aus dem 20. Jhr, neu beschworen wird, feiern wir die Vielfalt unserer Augen- und gleichzeitig deren Bedeutungslosigkeit für unser Sein als Mensch. Die Iris des Auges ist ein Schmuckstück, ästhetisch anzusehen und doch schwingt in der Betrachtung der unterschiedlichsten Facetten unter objektiven, wissenschaftlichen Kriterien ein fader Beigeschmack von nutzlosem Tand mit. So, wie man sich gänzlich in dem Glanz von Gold oder Diamanten verlieren kann. Letztendlich handelt es sich dabei aber nur um ein Stück Metall und einen Stein. Erst das Handwerk und der Seltenheitswert dieser Materialien verleihen dem Schmuckstück Bedeutung. Und erst unsere kulturelle, durch Erkenntnisse und Erlebnisse geprägte Wahrnehmung verleiht der Iris eine Bedeutung. Diese Diskrepanz zwischen objektiver Nutzlosigkeit und hohem ideellen, subjektiven Wert ist etwas Essentielles, dass uns Menschen als denkende und fühlende Wesen auszeichnet. Darum habe ich mich in die Hervorhebung und Auszeichnung der Iris in diesem Fotoprojekt gestürzt.“
https://www.facebook.com/events/2110558992288520/
Eintritt frei

Sa, 17.11.18 * 22:00 [Café]
DEEP TUNES NACHTSITZUNG
„Elektronische Berieselung: Vierviertel Takt und gepflegt gediegene Synthesizer. deep house, tech house & co.“
Eintritt frei

So, 18.11.18 * 11:00-13:00 [Café]
VEGAN BRUNCH
All-You-Can-Eat Vegan Brunch, unsere veganen Fans kommen auf ihre Kosten. Dazu Soja-Latte Macchiato, Soja-Cappuccino & Soja-Milchkaffee. Für alle anderen natürlich auch in der Normalversion.
Beitrag: 7€

Vorausschauend:
12.11. „Parlana Language Exchange“
12.11. KickerLiga – 3. Spieltag
13.11. „Literatur unterwegs: Literatur Saudi-Arabiens“
15.11. „Glutamat.Improtheater und so“
16.11. Konzert: Kaum Jemand + Die Etikette
16.11. „Komm‘in Bus“
17.11. „Foodsharing Fairteilung“
17.11. Ausstellung und Vernissage: „Iris“ (Georg Gardenz)
17.11. „Deep Tunes Nachtsitzung“
18.11. Vegan Brunch
19.11. KickerLiga – 4. Spieltag
20.11. „Sit back and recline“
23.11. „herstory“
24.11. „Foodsharing Fairteilung“
25.11. Vegan Bake Sale
26.11. „Parlana Language Exchange“
01.12. Lesung: Andreas Holz und Sabrina Schramme
02.12. Tausch und Plausch: Vegan-vegetarischer Brunch mit Kleidertausch
03.12. „Shoeshine Swing Salon“
04.12. „Douce Ambiance“
13.12. „15 Songs – Das Musikquiz“
14.12. „Eklekt-O-Pura“
20.12. „Glutamat.Improtheater und so“
21.12. „Komm‘in Bus“
22.12. „Blue One – deep tronic“
23.12. „Weihnachtsbrunch“
31.12. Parlana Münster Language Exchange – New Year’s Eve Party
12.01. Ausstellung und Vernissage: „Begegnungen“ (Hanna Kusber-Alperstädt)
19.01. „Deep Tunes Nachtsitzung“
20.01. Vegan Brunch
22.01. Filmvorführung: „Deckname Jenny“
29.01. „Klangschrift on AIR“

Beständiges (In der Regel, regelmäßige Ausnahmen bestätigen diese…):
Montags alle zwei Wochen: „Parlana Language Exchange“
1. Dienstag des Monats: „Douce Ambiance“
3. Dienstag des Monats: „Sit back and recline“ – Trueschool Hip-Hop and original Breaks
3. Donnerstag des Monats: „Glutamat.Improtheater und so“
4. Donnerstag des geraden Monats: 15 Songs – das Musikquiz (Sommerpause von Juni – August)
2. Freitag des Monats: „Eklekt-O-Pura – Lieblingsmusik für Liebligsgäste“
3. Freitag des Monats: „Komm‘in Bus – Discohouseplastictechnowave“
4. Freitag des Monats: „herstory – female* Artists schreiben Musikgeschichte neu“
Jeden Samstag: „Foodsharing Fairteilung“ (derzeit ausgesetzt)
1. Samstag des Monats: „The Blue One – entspanntes Elektronisches“
3. Samstag des Monats: „Deep Tunes Nachtsitzung – deep house, tech house & co.“
3. Sonntag des ungeraden Monats: Vegan Brunch ab 11:00
Außerdem täglich veganer Kuchen (solange der Tagesvorrat reicht…)
Die Veranstaltungen im SpecOps network sind gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


0 Antworten auf „SpecNews vom 12.11.18 – 18.11.18“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = fünf