SpecNews vom 10.09.18 – 16.09.18

Wochenprogramm im SpecOps vom 10.09.18 – 16.09.18

Mo, 10.09.18 * 20:00 [Café]
„SHOESHINE SWING SALON“
„Heute abend verwandelt sich das SpecOps in eine Tanzdiele der swingenden Art!
30/40ies Swing, Charleston & New Hep Swing – eine Übungsstunde des Lindy-Hop Tanzkurses, bestimmt auch außerordentlich sehenswert für alle Schaulustigen.“
www.lindyhop-muenster.de/
Eintritt frei

Di, 11.09.18 * 20:00 [Café]
„KLANGSCHRIFT ON AIR Nr.8“
„spoken word trifft Musik live on stage
Rebecca Heims (kraftvolle, poetische Tagträumerin):
96iger Mainzer Jahrgang, trocken, eher Riesling. Zog nach Salzburg, mochte es nicht, zog nach Bochum und blieb. Dann im letzten Jahr irgendwo zwischen Backstageraum und Theaterboden dem Biorhythmus verloren gegangen. Bundespreisträgerin der jungen Autoren 2017 und Vize-Rheinland-PfalzMeisterin 2018. Am Schreiben und Blättern und Falten. Gerne am Lesen und am Hoffen, dass es noch eine Weile so weiter geht. Bis dahin verbleibe ich zwischen Bergbau Grill und Schauspielhaus und das irgendwie ganz gut finden, was das Leben gerade mit mir macht.
KaumJemand (Chanson/Liedermacher):
Der Liedermacher Kaum Jemand … träumt und genießt für sein Leben gern, singt, spielt Klavier und Posaune seit Kindestagen. Irgendwo zwischen der Utopie völliger Freiheit und der Abhängigkeit, Musik machen zu müssen wird ihm nachgesagt, seine Lieder hätten therapeutischen Wert. U.a. inspiriert durch Element of Crime, Jaques Brel, Sophie Hunger und Funny van Dannen entsteht ein eigenes Chanson-Programm. Kaum Jemand singt von immer wieder aufkeimender Euphorie, zügellosem durch die Welt ziehen, grenzenloser Sehnsucht, Neugierde, Offenheit und merkwürdigen gesellschaftlichen Konventionen. Kaum Jemand singt seine Lieder auf deutsch am Klavier und wird bei manchen Liedern begleitet von der Künsterlin Anja Kreysing am Akkordeon.
AndiSubstanz (PoetrySlammer/SpokenwordArtist):
Andreas Lating heißt ab und an auch mal Andi Substanz. Hat das erste Mal laut geschrien im Januar 83; Wie spät und wie lange weiß er nicht mehr. Kam durch HipHop zum Wort. Von 2000 bis 2003 Mitglied der Sprechgesangformation „2te Reihe“. Seit Anfang 2006 laut Schublade wieder aktiv als „spoken-word-künstler“ innerhalb der Plattform poetry-slam. Im ductus seiner Texte zeigt sich ein Experimentierprozess mit dem Versuch, Lyrik im gemeinen Verständnis und Sprechgesang im Guten zu verweben und so eine eigene, vielleicht neue Ausdrucksart entstehen zu lassen. Da er eh zu verquertem, um nicht zu sagen kompliziertem Denken neigt, klappt dieses Verschachteln und Aufbrechen von Sätzen ganz gut. Veröffentlichungen in der Zettelwirtschaft, den Luftruinen, den frischen Eiern (Sonderpunktverlag), EigenregieCD „verschifft“. Zudem Nationalslam-Teilnehmer und Finalist des NRW-poetryslams 2017. Sein neuestes Projekt vereint ihn mit seiner Herzensangelegenheit Dub/Reggae. Zu hypnotisch meditativen Basswellen performt er seine Texte in einem neuen Rhythmus.“
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Do, 13.09.18 * 20:00 [Café]
Viva Con Agua: KLANGTROPFEN#10 mit POLAROIT und WOOD & VALLEY
„Klangtropfen feiert Jubiläum!
Vor mehr als 2 Jahren startete das erste Klangtropfen-Konzert von Viva con Agua Münster im SpecOps network. Deswegen ist es keine Frage, dass auch unsere Jubiläumsedition wieder zum Geburtsort zurückfindet. Wir dürfen die wunderbaren Polaroit und Wood & Valley begrüßen, welche uns schon letztes Jahr mit ihren energetischen Songs verzaubert haben. Der Eintritt ist natürlich frei, wir sammeln aber wie immer freiwillige Spenden für Trinkwasserprojekte in Äthiopien, Uganda und Ruanda. Also, gönnt eurem Karma und euren Ohren mal Etwas und kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch! Wenn man Paul Wiszinski so zuhört, könnte man denken, er sein ein sturer Einsiedler, der sich vor seinen Mitmenschen versteckt. War sein Projekt „Polaroit“ früher eine Band, ist er inzwischen das einzig verbliebene Mitglied. Dadurch sei alles viel besser geworden, gibt er zu Protokoll. Er käme besser klar, funktioniere viel besser und müsse sich nicht mehr auf andere verlassen. Aus einer schier undefinierbaren Mischung aus Indie, Pop und Punk ist dabei Powerakustikmusik geworden, mit viel Energie und bloß weit weg vom verschnulzten Singer/Songwriter-Tum. Die Songs sind allerdings noch dieselben – nur eben auf Akustikgitarre gemünzt. Songs über Leben, Liebe, Heimat und Fernweh. Songs, die mehr als deutlich machen, dass Paul garantiert niemand ist, der sich vor der Welt versteckt, sondern alle Herausforderungen annimmt. Durch eine gewisse Portion Punk laden sie allerdings viel eher zum Anstoßen und Feiern als zum Weinen ein. „Ich bin Polaroit“, sagt er selbstbewusst. Stimmt – und eine Band im Rücken braucht er dabei garantiert nicht, denn kraftvoll ist seine Musik auch so!
Rauch. Holz. Punkrock. Lucas alias Wood & Valley aus Osnabrück schafft aus diesen Zutaten einen Klangwald, der von einer kräftig-rauen Stimme durchzogen ist und von nicht mehr als einer Gitarre getragen wird. Der vermeintliche „Singer-Songwriter“ verbindet schnörkellos Folk mit akustischer Musik und bleibt dabei seinen Wurzeln im Punkrock treu. Vom Lagerfeuer zur Gesellschaftskritik, zwischen Hoffnung, Verzweiflung und Fernweh. Ehrliche, handgemachte, kraftvolle Akustikmusik.“
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Sa, 15.09.18 * 16:00 [Café]
„FOODSHARING FAIRTEILUNG“
„Liebe Freund*innen von gerettetem Essen,
ab heute wird Foodsharing jeden Samstag einen Fairteiler im SpecOps anbieten. Foodsaver*innen werden gerettetes Obst und Gemüse bereit stellen und freuen sich über Menschen, die diese mitnehmen, daheim weiterverarbeiten und voller Genuss verspeisen. Falls ihr noch Lebensmittel habt, die ihr nicht selbst verbrauchen könnt, dürft ihr diese natürlich auch gerne für alle vorbeibringen. Und falls ihr einfach nur mehr über die Initiative foodsharing erfahren und euch mit ehrenamtlichen Foodsaver*innen austauschen wollt, seid ihr ebenfalls herzlich eingeladen. Alle Lebensmittel kommen von Kooperationen aus Münster und werden erst am Tag der Fairteilung abgeholt, so dass wir keine Angaben über die Mengen machen können.“

Sa, 15.09.18 * 20:00 [Café]
Ausstellung und Vernissage: „BUNTES TREIBEN“ von und mit IZABELA KRYWALCZYK
„Ein bunt- fröhliches Chaos leuchtet einem entgegen, wenn man die Bilder von Izabela Krywalczyk betrachtet. Grelle Farben, vielfältige Formen und Strukturen. Überforderung! Auf der Suche nach einem Zusammenhang gleitet das Auge über die chaotische Landschaft und bleibt an einzelnen Formen hängen. Was ist zu erkennen? Eine Waschmaschine, ein Motor, ein Wurm, eine Pizza oder eine Trompete??? Die Formen scheinen einander zu gleichen und sind beim genaueren Hinsehen doch alle unterschiedlich. Nehmen wir uns aber die Zeit und lassen sie auf uns wirken, folgen den Farben und Formen, so lichtet sich das Chaos und Muster werden offenbar. Zusammenhänge – so lebendig, dynamisch und unvorhersehbar, wie das Leben selbst. Und wir ergründen eine Ordnung im Chaos von der wir nichts ahnten.“
Vernissage: Samstag, 15.09 / 20 Uhr / Live: Yonder / DJ: Izzy Pop und Phili Con Carne
Finissage: Freitag, 05.10 / 20 Uhr / Das Kleinere Übel

So, 16.09.18 * 11:00-13:00 [Café]
VEGAN BRUNCH
All-You-Can-Eat Vegan Brunch, unsere veganen Fans kommen auf ihre Kosten. Dazu Soja-Latte Macchiato, Soja-Cappuccino & Soja-Milchkaffee. Für alle anderen natürlich auch in der Normalversion.
Beitrag: 7€

Vorausschauend:
10.09. „Shoeshine Swing Salon“
11.09. „Klangschrift on Air“
13.09. Viva Con Agua: Klangtropfen#10 mit Polaroit und Wood & Valley
15.09. „Foodsharing Fairteilung“
15.09. Ausstellung und Vernissage: „Buntes Treiben“ von und mit Izabela Krywalczyk
16.09. Vegan Brunch
17.09. „Parlana Language Exchange“
18.09. „Sit back and recline“
20.09. „Glutamat.Improtheater und so“
21.09. „Komm‘in Bus“
22.09. „Foodsharing Fairteilung“
25.09. Wortbühne TatWort
28.09. „herstory“
29.09. „Feier das ICH! Bronze ist perfekt“
02.10. „Douce Ambiance“
05.10. Finissage „Buntes Treiben“
06.10. „Blue One – deep tronic“
07.10. Veganer Soli-Brunch „Aasee-Vögel“
08.10. „Shoeshine Swing Salon“
09.10. „Literatur unterwegs: Literatur Griechenland“
10.10. Lesung: Kathrin Hartmann liest aus „Die grüne Lüge“
12.10. „Eklekt-O-Pura“
13.10. Poetry Lesung
22.10. Abschlusslesung des Seminars „Literarisches Schreiben“
24.10. „Pub Quiz Spectakel Vol. 2“
25.10. „15 Songs – Das Musikquiz“
27.10. SpecOps wird 9 – Schon wieder Geburtstag
29.10. KickerLiga – Startschuss 11.Saison
13.11. „Literatur unterwegs: Literatur Saudi-Arabiens“
16.11. Konzert: Kaum Jemand + Die Etikette
17.11. „Deep Tunes Nachtsitzung“
18.11. Vegan Brunch
27.11. Lesung: „Die Weisheit der 100-Jährigen“

Beständiges (In der Regel, regelmäßige Ausnahmen bestätigen diese…):
Montags alle zwei Wochen: „Parlana Language Exchange“
1. Dienstag des Monats: „Douce Ambiance“
3. Dienstag des Monats: „Sit back and recline“ – Trueschool Hip-Hop and original Breaks
3. Donnerstag des Monats: „Glutamat.Improtheater und so“
4. Donnerstag des geraden Monats: 15 Songs – das Musikquiz (Sommerpause von Juni – August)
2. Freitag des Monats: „Eklekt-O-Pura – Lieblingsmusik für Liebligsgäste“
3. Freitag des Monats: „Komm‘in Bus – Discohouseplastictechnowave“
4. Freitag des Monats: „herstory – female* Artists schreiben Musikgeschichte neu“
Jeden Samstag: „Foodsharing Fairteilung“ (ab September wieder…)
1. Samstag des Monats: „The Blue One – entspanntes Elektronisches“
3. Samstag des Monats: „Deep Tunes Nachtsitzung – deep house, tech house & co.“
3. Sonntag des ungeraden Monats: Vegan Brunch ab 11:00
Außerdem täglich veganer Kuchen (solange der Tagesvorrat reicht…)
Die Veranstaltungen im SpecOps network sind gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


0 Antworten auf „SpecNews vom 10.09.18 – 16.09.18“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sechs = vierundfünzig